Hopfengurgler

gruppenfoto hogu2015
(Siegerehrung 2015)

Der Hopfengurgler ist ein mittlerweile gut etablierter Team-Laufbewerb mit „Bier-Erschwernis“.
Teams zu je vier Athleten absolvieren dabei eine Gesamtlaufstrecke von vier Kilometern.
Vor Überquerung der Ziellinie muss das Team eine Kiste Bier in auf der Strecke verteilten Trinkstationen konsumieren.


Es gibt zwei Startklassen:

  • Hopfengurgler – die Königsklasse mit zwanzig Halbliterflaschen köstlichen Kaiser Biers
  • Schaumhäferl – 16 Flaschen á 0,3 Liter Kaiser Bier

Ziel ist die möglichst schnelle Bewältigung der Strecke und des Bierpensums, Zeitstrafen werden für Regelverstöße verhängt (siehe Regeln).
Einen traditionellen Sonderpreis erhält das am besten kostümierte Team.
Der Hopfengurgler wird dieses Jahr wieder als Nachtlauf ausgetragen: der Startschuss erfolgt bei Sonnenuntergang.
Vorbehaltlich einer Sicherheitsüberprüfung seitens des Veranstalters sind Leuchtmittel, Lampen, Laternen, Reflektoren und Nachtsichtgeräte ausdrücklich erwünscht.


Der Bierkistenlauf findet unter freiem Himmel und bei jeder Witterung statt.
Ein Großteil des Zuseher- und Veranstaltungsbereichs ist überdacht.